Home
Interview koku 2012
Neue Werke
Neue Ausstellung
Ausstellung Bad Tölz
Ausstellung Benediktbeuern
Meine Bilder
Über mich
Kontakt
     
 


Malerei - Grafik von jo.L




Auf rosig glatten Wegen führt der Pfad - dorthin wo alle Sehnsucht sich vereinigt - dorthin wo alles Wünschen sich von selber reinigt - und uns ein Ort des Friedens ist bewahrt.

Berührungen - zart und ohne drängen - du spürst es nah - und doch nicht da - ein Leuchten dort - ist es schon fort? - hängst im Gefühl - fühlst dich befreit - und fühlst gar viel - und fühlst gar weit - und bist zu jedem Tun bereit - und spürst dein Herz offen und weit.




Sie unterwirft sich dem mächtigen Kommerz - sie singt von Liebe und sie singt von Schmerz - und es belohnt sie - und es bedrückt sie - der mächtige Kommerz.



Rosen für Johannes - Evang.nach Markus, Kap.6, Verse 21 - 29

..... und Salome erbat sich als Belohnung für ihren Tanz von König Herodes den Kopf Johannes des Täufers. Sie tat dies auf Verlangen ihrer Mutter Herodia. Herodes aber erschrak darüber sehr ....








Ein Fisch, ganz ohne Flossen - watschelt so ganz unverdrossen - über Land.

Unterhält sich mit 'nem Schwein - über sein und nicht mehr sein - allerhand.

Was ein Fisch sich doch so leistet - unverholen sich erdreistet - sapperlott.

Warum bleibt er nicht im Meere - jeder diesem Fische wehre - auszuwandern aus der Brühe - die von Menschenhand mit Mühe - so vergiftet und verdreckt - daß doch jeder Fisch verreckt.